KIRCHNER SEPARATOREN

Gülleseparatoren von Kirchner dienen zur Trennung von Feststoff und Flüssiganteil. Diese Technik kommt in verschiedenen Bereichen zum Einsatz, u.a. auch in der Biogasgewinnung.

KIRCHNER GÜLLE-SEPARATOREN SM

Moderne Trennung von fest und flüssig erfolgt über Separatoren. Dabei wird über eine Pumpe (z.B. KIRCHNER Tauchmotorpumpe PTS) die Gülle durch einen Schlauch in den Separator befördert. Der Separator selbst besteht aus einer von einem Elektromotor angetriebener Schnecke und einem Sieb. Der flüssige Anteil der Gülle gelangt durch das Sieb in einen Ablaufschlauch. Der feste Anteil wird gegen den Druck eines gewichtsbelasteten Deckels aus dem Gehäuse gedrückt. Zuviel Gülle gelangt durch einen Überlaufschlauch zurück in den Güllebehälter. Separatoren von KIRCHNER finden sowohl in der Landwirtschaft ihren Einsatzbereich, als auch in der alternativen Energieproduktion und im Kommunalbereich.

Kirchner_Guelleseparator_SM_o.png
Kirchner Gülleseparator SM
Kirchner Gülleseparator SM

Eine Trennung der Gülle bringt mehrere Vorteile:

Flüssiger Anteil:
  • 20-30% weniger Volumen
  • kein Absetzen fester Stoffe bei der Lagerung
  • schnelles Eindringen in den Boden beim Düngen
  • weniger Verschmutzung durch Feststoffe
Fester Anteil:
  • leicht zu transportieren
  • leicht zu lagern
  • keine Geruchsbelästigung
  • fertiger, wertvoller Dünger

Datenblatt SM